Montel Logo

    Wählen Sie Ihre bevorzugte Sprache:

  • * Die türkische Ausgabe von Montel-Foreks benötigt einen separaten Testzugang oder eine eigene Lizenz.

Hell

Technical maintainance

Montel Online is currently unavailable due to technical maintenance.

Frankreichs Nachfrage nach Arenh-Strom erreicht Rekordhoch

Strom

02 Dec 2021 09:07

London

02 Dec 2021 09:07

(Montel) In Frankreich haben mehrere Versorger vergünstigten Strom vom staatlichen Versorger EDF im Umfang von 160,3 TWh für 2022 angefordert, teilte der Regulierer CRE am Donnerstag mit. Allerdings stehen nur 100 TWh im Arenh-System zur Verfügung.

EDF kontrolliert in Frankreich die Kernkraftkraftwerke und muss im Gegenzug 100 TWh an ihre Konkurrenten zu einem Festpreis von 42 EUR/MWh abgeben.

Den restlichen Bedarf müssen die Versorger dann über den Großhandelsmarkt decken. Der französische Frontjahreskontrakt kostete an der EEX zuletzt allerdings 167 EUR/MWh.

Die Forderung der 81 Versorger hat für 2022 einen Rekordwert erreicht und lag damit noch um 14,1 TWh über dem Vorjahr.

Frankreichs Regulierer CRE hatte bereits in der Vergangenheit kritisiert, dass der Preis von 42 EUR/MWh für Arenh-Strom nicht an die aktuelle Realität im Markt angepasst sei und auf 150 EUR/MWh erhöht werden müsse.

Eine Reform des Arenh-Systems ist aktuell allerdings ein Streitpunkt zwischen Paris und der EU-Kommission.

Über den Arenh-Mechanismus können die Wettbewerber von EDF jährlich bis zu 100 TWh Kernkraftstrom zum regulierten Preis von 42 EUR/MWh abkaufen. Das System sorgt allerdings immer wieder für Streit in der Branche.

Share this article on:

URL copied!

English newswire snapshot

Montel verwendet Cookies, um diese Website zu verbessern. Durch die weitere Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lesen Sie mehr über Cookies und unsere Datenschutzbestimmungen.